Position des bvitg zum Krankenhauszukunftsgesetz

Der bvitg sieht das KHZG als wichtigen Schritt, um den über Jahre aufgebauten Investitionsstau bei der Digitalisierung im Krankenhauswesen anzugehen. Sehr positiv ist die im Gesetz vorgesehene umfassende Überprüfung des digitalen Reifegrads der Krankenhäuser, die Ausgangspunkt für eine strategische Digitalisierung im Gesundheitswesen sein kann.

Über das Gesetz hinaus muss aus Sicht des bvitg die digitale Transformation von Krankenhäusern finanziell auf eine sichere und vor allem langfristige Basis gestellt werden. Unter diesem Gesichtspunkt ist eine grundlegende Reform des Systems der Finanzierung von Investitionen in Krankenhäusern nötig.

Weiterführende Links

Übersicht KHZG: Bundeslandspezifische Vorgaben

KHZG: Erklärung des bvitg - Bestätigung & IT-Dienstleister

Im Zusammenhang mit dem Krankenhauszukunftsgesetz stellen sich in der Zusammenarbeit von Klinikträgern und Softwareanbietern viele Fragen. In einer im April 2021 veröffentlichten Erklärung widmet sich der Bundesverband Gesundheits-IT einem in diesem Zusammenhang besonders häufig diskutierten Aspekt: der Rolle bestätigender IT-Dienstleister und umsetzender Software-Anbieter.

Stellungnahme KHZG

In seiner Stellungnahme im August 2020 würdigt der bvitg den Entwurf des Krankenhauszukunftsgesetzes (KHZG) als wertvollen Beitrag für ein zukunftsfähiges, digitales Krankenhauswesen.

Konsortium „Digitale Zukunft Krankenhaus“

Ende Dezember 2020 gab ein Konsortium unter Führung des GMDS mit Partnern aus Wissenschaft und der Industrie, – darunter der bvitg – bekannt, sich an der Ausschreibung für den Forschungsauftrag zur Entwicklung eines Modells zur Evaluierung des digitalen Reifegrades gemäß KHZG zu beteiligen.

Ihr Ansprechpartner im Verband