Das zentralen Gipfeltreffen der deutschen Standardisierungs-Community

01.10.2019
InteroperabilitätVeranstaltungen

Am 23. Oktober lädt der bvitg gemeinsam mit weiteren Partnern zum 4. Deutschen Interoperabilitätstag nach Berlin. Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Disziplinen widmen sich dabei der Frage, wie die Vernetzung im Gesundheitswesen verbessert werden kann.

Vernetzung ist die Kern-DNA der Digitalisierung, gerade deshalb ist ein eindeutiger, schneller und verlustfreier Austausch von Daten entscheidend – und kann im Fall des Gesundheitswesens sogar Leben retten. Doch noch gibt es hierzulande nach wie vor Hürden, die den Austausch zwischen den einzelnen Akteuren und Institutionen der ambulanten und stationären Versorgung erschweren. Der Frage, wie diese überwunden und das Potenzial der Interoperabilität erschlossen werden kann widmet sich der 4. Deutsche Interoperabilitätstag am Mittwoch, 23. Oktober 2019. Dabei treffen Persönlichkeiten aus Politik und Selbstverwaltung, Anwender im Gesundheitswesen sowie Vertreter der Industrie aufeinander, um gemeinsam über Ansätze zur Schaffung von Interoperabilität zu diskutieren.

Übergreifender Schwerpunkt ist in diesem Jahr zudem das Benehmensherstellungsverfahren mit dem unter Beteiligung aller betroffenen Akteure der Gesundheitswirtschaft die Grundlagen für einen interoperablen Austausch geschaffen werden sollen. Dieser ist spätestens mit der Einführung der elektronischen Patientenakte (ePA) 2021 zwingend erforderlich.

Weitere Themen des DIT 2019 sind:

  • Elektrisch, elektronisch, digital – Interoperabilität und Digitalisierung
  • Up-to-Date mit dem DIT: Was tut sich bei den Standards?
  • Ab in die Praxis – Wo’s schon geht!
  • Beyond ePA – Elektronische Aktenlösungen weitergedacht

Veranstalter des DIT sind neben dem bvitg: HL7 Deutschland e.V., IHE-Deutschland e. V., Spitzenverband IT-Standards im Gesundheitswesen (SITiG) sowie ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH.

Die Online Anmeldung für die Veranstaltung ist bis zum Donnerstag, 17.10.2019, 12:00 Uhr möglich unter: https://www.interop-tag.de/. Zudem besteht am 23.10. die Möglichkeit einer Vor-Ort-Anmeldung.