Seminar: Medical Device Regulation

Noch in diesem Jahr wird die neue europäische Medizinprodukteverordnung (Medical Device Regulation, MDR) in Kraft gesetzt. Sie gilt nach einer Übergangsfrist von drei Jahren in ganz Europa. Die MDR enthält viele Neuerungen, die massiven Einfluss auf die weitere Geschäftsplanung von Herstellern haben können. So werden dann verschiedene Produkte, wie auch bestimmte Software, in eine höhere Risikoklasse eingestuft. Entscheidend dafür ist die neue Regel 11, nach der eine Software  sogar in Klasse III fallen kann, sofern sie dazu bestimmt ist, Informationen zu liefern, die zu Entscheidungen für diagnostische oder therapeutische Zwecke herangezogen werden, wenn diese Entscheidungen Auswirkungen haben, die den Tod oder eine irreversible Verschlechterung des Gesundheitszustandes einer Person verursachen kann.

Weitere Informationen zum Seminar finden Sie unter
Health-IT-Karriere/Seminare/Medical Device Regulation

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen gern Peggy Schott
(030 20622 58 55- peggy.schott@bvitg.de) zur Verfügung.

Ort: Berlin

Zurück