Medizinische Informationssysteme - Grundlagenkurskurs

Hintergrund und Motivation

Medizinische Informationssysteme unterstützen heute Ärzte, Pflegekräfte und viele andere an Behandlungen beteiligte Berufsgruppen in fast allen Institutionen des Gesundheitswesens umfänglich bei der Dokumentation, Organisation und administrativen Abwicklung von Behandlungen und sind aus den alltäglichen Prozessen nicht mehr wegzudenken. Dabei haben sich für die verschiedenen Einrichtungen spezielle Systeme wie z.B. Krankenhausinformationssysteme, Arztpraxisinformationssysteme und Pflegeinformationssysteme für ambulante Pflegedienste etabliert, die unterschiedliche Dokumentationsparadigmen im stationären und ambulanten Sektor unterstützen. Trotz vergleichbarer Aufgaben und Ziele gibt es bei diesen verschiedenen Lösungen Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den Modulen. Als solche generell vorzufindenden Module lassen sich z.B. die Patienten- und Falldatenverwaltung sowie Prozess- und Ergebnisdokumentation, Laborwertdokumentation und Diagnosedokumentation identifizieren. Für Auswahl, Einsatz oder Implementierung von medizinischen Informationssystemen ist es daher wichtig, die generellen Grundprinzipien zu kennen und ihre Ausprägungen in diesen verschiedenen Systemtypen. Diese Informationssysteme sind in der Regel nicht nur isoliert zu betrachten, sondern eingebettet in ein entsprechendes Netzwerk, so dass über die einzelnen Bestandteiles eines Systems auch die Kommunikation zwischen verschiedenen medizinischen Informationssystemen beispielsweise im Rahmen der Auftragskommunikation relevant ist.

Lernziele

Sie kennen und verstehen bzw. können erläutern

  • Ziele, Potenziale und Aufgabenunterstützung Medizinischer Informationssysteme,
  • Die prinzipiellen Unterstützungsdimensionen von Informationssystemen und können diese an Beispielen erläutern,
  • den prinzipiellen Aufbau und die Funktionen von Informationssystemen im Gesundheitswesen, insbesondere von Krankenhausinformationssystemen, Arztpraxisinformationssystemen und Pflegeinformationssystemen,
  • die wichtigsten Module eines Medizinischen Informationssystems bzw. einer elektronischen Krankenakte, insbesondere die Fall- und Patientendatenverwaltung, Prozess- und Ergebnisdokumentation, Diagnosedokumentation, Medikations- und Laborwertdokumentation,
  • den Ablauf und Unterstützungsmöglichkeiten der Auftragskommunikation,
  • die Möglichkeiten und Potenziale der IT-Unterstützung von klinischen Pfaden und
  • die Herausforderungen und Chancen von mobilen Informationssystemen.

Sie können

  • bestehende Systeme und partielle IT-Lösungsansätze für die Unterstützung der Dokumentation, Kommunikation und Organisation in Gesundheitsversorgungseinrichtungen orientiert an den gelernten Aspekten

analysieren und evaluieren.

Lernpfad

Der Kurs besteht aus 7 Themenblöcken, die anhand des vorangend angegebenen Lernpfades zu bearbeiten sind. Innerhalb der Themenblöcke sind die einzelnen Lerneinheiten sequentiell ab- zuarbeiten. Die Lernpfadsteuerung erfolgt mittels der Lernplattform.

Die Freischaltung der jeweils nächsten Lerneinheit erfolgt nach Abschluss der vorgehergehenden Lerneinheit und Ausfüllen des eLOB-Bewertungsbogens.

Preise und Konditionen

Die Kursfreischaltung erfolgt nach Anmeldung, Vorliegen der Kursvereinbarung und Zahlungseingang. Beim erstmaligen betreten der Lernplattform sind ist die Nutzungsvereinbarung anzunehmen.

  • Kursgebühr 790 € zzgl. 19 % MwSt. pro namentlichem Kursteilnehmer für bvitg-Mitglieder

  • Kurgebühr 990 € zzgl. 19 % MwSt. pro namentlichem Kursteilnehmer für Mitglieder verbundener Verbände (GMDS, BVMI und ALKRZ)

  • Kursgebühr 1.190 € zzgl. 19 % MwSt. pro namentlichem Kursteilnehmer für Nichtmitglieder bvitg, GMDS, BVMI oder ALKRZ

  • Prüfungsgebühr 100 € inkl. Zertifikatsausstellung (optional)
  • Begleitmaterial (Druckversion der Kursinhalte im pdf-Format)
  • Kursverfügbarkeit 2 Monate (optional 3 Monate) ab Freischaltung

Weitere detaillierte Informationen zum Kursinhalt erhalten Sie auf Anfrage an peter.haas@prof-haas.de zugesandt. 

Anmeldeformular E-Learning Seminare (PDF)