Enklaven der Einzelkämpfer

21.09.2017
Bundestagswahl 2017

Noch vor nicht allzu langer Zeit bestimmten vor allem Grenzen unsere Lebenswelten. Viele von ihnen haben es – Gott sei Dank und völlig zu Recht – nicht ins 21. Jahrhundert geschafft. Die Idee, dass Schwarmintelligenz und Kollaboration keine Schlagwörter aus dem Tierreich sind, sondern vor allem notwendige Bestandteile eines modernen digitalen Wandels, hat sich gesellschaftspolitisch in weiten Teilen durchgesetzt.

Aber da gibt es noch immer diese kleinen, sturen Enklaven: Sektoren des deutschen Gesundheitssystems, die ihr Einzelkämpfer-Dasein wie eine Monstranz vor sich hertragen.

Hier erfolgt die Versorgung noch immer in starren Sektorengrenzen, die Kommunikation zwischen den Beteiligten ist mühsam oder gar nicht möglich, Versuche, bestehende Privilegien zu verteidigen und sich vor dem Fortschritt zu schützen, können vielfach beobachtet werden.

Herr Gröhe hat viel getan, um die sichere Kommunikation im Gesundheitswesen voranzubringen. Nichtsdestotrotz bleibt der folgenden Bundesregierung noch viel Raum zur Gestaltung. Eine eHealth-Strategie, die gemeinsam mit den Stakeholdern entwickelt und mit verbindlichen Zielen versehen wird, muss her! Strategie darf nicht verwechselt werden mit Planwirtschaft; es braucht eine auf marktwirtschaftlichen Prinzipien fußende Vision. Das deutsche Gesundheitswesen kann sich nur vernetzt mithilfe konsequenter Digitalisierung als eines der besten der Welt behaupten. Lassen Sie uns gemeinsam die digitale Zukunft gestalten.

MATTHIAS MEIERHOFER